Berliner Dom, September 2018

Lux
 

Dass in (Mittel-) Europa die Menschen zu Tausenden an einer schrecklichen Seuche sterben, kennen wir nur aus Geschichtsbüchern, aus Science-Fiction-Filmen, und kaum einer hätte eine solches Ereignis zu unseren eigenen Lebzeiten wohl für möglich gehalten. Meine Gedanken sind bei all denen, die um ihr eigenes, und denen, die um das Leben anderer Menschen kämpfen.

Bei aller Unsicherheit und Traurigkeit ist es zumindest mir persönlich ein Trost, bewusst wahrzunehmen, wie viel Schönes das Leben trotz allem zu bieten hat. Immer. Die Wiesen sind übersät von Schneeglöckchen, Leberblümchen und Narzissen, die Sonne wärmt, und die Drosseln flöten.

Hier: ein wenig Licht.

 

Bleibt gesund.

 

 

Weitere Bilder der vergangenen Monate gibt es hier...

© 2020 Ricarda Klein